Max Kade-Häuser Freiburg
Deutschland, Baden-Württemberg

Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus
Bilderstrecke Haus

Beschreibung

Sowohl im Haus 10 als auch im Haus 24 wurde dem International Office ein so genanntes Festzimmerkontingent für ausländische Studierende der Europaprogramme ERASMUS, Lingua, Tempus usw. zur Verfügung gestellt. Die Appartements im Haus 10 - Europahaus - waren zunächst nur für Austauschstudierende vorgesehen. Da sich aber die Belegung des gesamten Hauses mit ausländischen Studierenden nicht bewährt hat, wurde auf Wunsch der Studierenden eine Mischbelegung - 50% nationale, 50 % internationale Studierende - vorgenommen. Die Wohnungen im Haus 12 stehen auschließlich dem Max-Planck-Institut und dem International Office für Gastprofessoren und deren Familien zur Verfügung.


Lage und Architektur

Die Max Kade Häuser sind drei von insgesamt 22 Studentenhäusern in der Studentensiedlung am Seepark mit ca. 1.500 Bewohnern. Die Studentensiedlung am Seepark liegt im Freiburger Westen. Mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn ist die Stadtmitte und die Universität in zehn Minuten erreichbar. Ein von der Studentischen Selbstverwaltung (StuSie e.V.) organisiertes Freizeitangebot ist genauso attraktiv wie die Lage am See.


Ausstattung

Alle Zimmer verfügen über einen Internet-Anschluss. Gemeinschaftsküchen, überdachte Fahrradabstellräume, Parkplätze, Wasch- und Trockenräume, Veranstaltungsraum mit Bühne, Krabbelstube, Musikübungszimmer, Kinderspielplatz, diverse Lernräume, Studentenbar, Lounge, Volleyball- und Fußballfeld

Standort und Adresse


Max Kade-Häuser Freiburg
in der Studentensiedlung am Seepark
79110 Freiburg i. Br.

Träger

Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald A.d.ö.R.
Schreiberstr. 12-16
79098 Freiburg

Errichtung bzw. Sanierung

Haus 24: erbaut 1960, grundsaniert 1990
Haus 10 und 12 erbaut 1991/92

Wohnheimplätze insgesamt

245